Am 24. März trafen sich ostervorfreudige Klubmitglieder, um das traditionelle Osterschießen durchzuführen. Dieser etwas unkonventionelle Wettbewerb aus Luftgewehr- und Bogenschießen macht einfach Spaß, könnte aber auch noch größeren Zuspruch verkraften. Der Oberschützenmeister hatte sich eine Kombiwertung ausgedacht, bei der der geringste Teiler und die höchste Ringzahl die Platzierungen ergaben.

So konnte am 31. März  Maik Wurlitzer als Gesamtsieger als Erster an den „Preistisch“ treten und sich die obligatorischen Eier und andere süße Leckereien aussuchen. Auf den weiteren Plätzen folgten Dieter Koerth und Michael Feller, hart verfolgt von seiner Frau Christina. Bein anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden reichlich Eier in Form von Spiegeleiern und Rührei – vorzüglich zubereitet von Gisela Martens und Monika Rau – vertilgt.

Der Ostersonntag ist im NJK der Osterfeuertag und auch in diesem Jahr konnte dank der kräftezehrenden Arbeit unseres gesundheitlich angeschlagenen Klubkameraden Holmar Kleinloff – nachdem Hans-Jörg Schiwek die Freigabe des Flughafens eingeholt hatte – das Feuer angezündet werden. Bei bestem Wetter draußen und guter Stimmung drinnen klang der Abend aus, umrahmt von Speisen und Getränken aus der Klubgastronomie. Als Grillmeister bewährte sich Simon Oertelt.

 

 

Alles begann im November 2014 in der Wilkenburg. Dort nahmen einige Schützinnen und Schützen des NJK beim Weihnachtspreisschießen des VHS teil. Neben den einzelnen Weihnachtspreisen wurde auch die Qualifikation zum Winterkönig ausgeschossen.

Nachdem wir uns mit vier Schützen für das Finale qualifiziert hatten, fand Ende November das spannende Finale mit 30 Schützen in der Wilkenburg statt. Nach 5-minütigem Probeschießen begann der Wettkampf. Gleichzeitig Laden, Zielen und nach 60 Sekunden musste der Schuss abgegeben sein. Danach schied jeweils der Teilnehmer mit dem höchstem Teilerergebnis aus. Nach 30 Schuss stand der Winterkönig fest. Erst im letzten Schuss musste sich unser Klubkamerad Holmar Kleinloff geschlagen geben. 

Das tat der Freude keinen Abbruch, wie man auf dem Foto von der Weihnachtspreis-verteilung unschwer erkennen kann.
Herzlichen Glückwunsch unserem Holmar zum 1. Ritter.

 

Unser Oberschützenmeister Michael Feller, übrigens der 6. Platzierte des Finales, und Christina Feller gratulierten unserem Holmar. Jens Sdrojek und Bodo Drews gratulieren wir ebenfalls zum Erreichen des Finales.

 

Somit geht für den NJK ein erfolgreiches Sportjahr zu Ende. Wir freuen uns auf das kommende Sportjahr und wünschen allen Klubmitgliedern einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start in das Neue Jahr 2015. 

Michael Feller
Oberschützenmeister

 

Niedersächsischer Jagdklub Hannover e.V.

Ausschreibung Vereinsmeisterschaft

Liebe Klubmitglieder,

auch in diesem Jahr werden wir in den Disziplinen Gewehr und Pistole unsere Vereinsmeisterschaften austragen.
Die erfolgreiche Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften ist Voraussetzung für die Teilnahme an den jährlich
stattfindenden Kreis- und Landesmeisterschaften.

Die Vereinsmeisterschaften werden in zwei Wettbewerben durchgeführt.

  1. Wettbewerb :          KK-100 Meter, KK-100 Meter Auflage, KK 50 Meter Auflage, KK 50 Meter liegend

Ort der Austragung:    Schießsportanlage Wilkenburger Str. (Bundesstützpunkt)
Tag der Austragung:   22. November 2014, ab 10.00 - 13.00 Uhr
(Vorschießen:                20. November 2014, ab 18.00 Uhr)

  1. Wettbewerb :          Luftgewehr, Luftgewehr Auflage , Luftpistole, Luftpistole Auflage

Ort der Austragung:    NJK Luftgewehrstand Schulenburg - Nord
Tag der Austragung:   25. November 2014, ab 18.00 Uhr

Die Ausschreibung und Durchführung der Vereinsmeisterschaft 2015 erfolgt auf Grundlage der Sportordnung des DSB in der derzeitigen gültigen Fassung. Die Einteilung erfolgt nach Wettkampfklassen für das Sportjahr 2015 entsprechend der Sportordnung.

Startberechtigt sind alle Klubmitglieder des NJK mit gültigem Schützenpass. Das Startgeld für die Vereinsmeisterschaft in Höhe
von 1 Euro übernimmt der Klub (lt. Beschluss der Jahreshauptversammlung 2005).

Klubmitglieder ohne eigene Waffen können Leihwaffen des Klubs benutzen. Munition hat jeder Schütze selbst zu erwerben, wird aber zu den Terminen bereitgehalten.

Über eventuelle Einsprüche entscheidet eine Kommission von 3 Teilnehmern an der Klubmeisterschaft, die im Bedarfsfall gewählt wird. Die Entscheidung dieser Kommission ist unanfechtbar.

Ein Nachschießen aus besonderen Gründen ist möglich. Die Termine zum Nachschießen werden nach Absprache bekannt gegeben.

Eine Änderung bzw. Ergänzung der Ausschreibung behält sich der Veranstalter vor.

 

Viel Erfolg vor den Scheiben!

Michael Feller
Oberschützenmeister

Für die Vormarschteilnehmer begann der Tag des Schützenausmarsches schon sehr früh. Als sie gegen 3:45 Uhr auf dem NJK-Gelände eintrafen, waren die Musiker des Waldarbeiter Instrumentalmusikvereins aus St. Andreasberg schon da und viele fleißige Hände begannen damit, das für 8:00 Uhr geplante Frühstück vorzubereiten.

Als sich der Bus zur Abholung des Präsidenten, der ersten an diesem Morgen, in Bewegung setzte, waren es doch leider nur sehr wenig Klubmitglieder, die Platz genommen hatten. Von Meyenfeld ging die Fahrt dann nach Letter;  dort wurde Monika Williams, die Gewinnerin der Max-Boser-Kette abgeholt und von da aus ging es nach Buchholz. Es warteten dort die Hannöverschen Jagdhornbläser, um gemeinsam mit den „Harzern“  die musikalische Umrahmung der Abholungen zu vervollständigen. So bei der Gewinnerin  des Grube-Pokals  Christina Feller – und nach einem Gang um die Häuser bei der Bogenmeisterin Alina Valentin .Ein Spalier der Bogenschützen wurde hier schmerzlich vermisst. Wieder zurück in die Sutelstraße zum „Blumehof“, denn dort wartete noch unser Oberschützenmeister, der die Harenberg-Kette errungen hatte. Inzwischen hatte sich  auch der Bus mit den NJK’lern etwas gefüllt und es folgte eine etwas längere Strecke nach Wettmar, wo unser Klubmeister Jens Sdrojek zum ersten Mal seinen Nachbarn demonstrieren konnte, wie herausgehobene Schützen des NJK geehrt werden.



Zur verabredeten Zeit erreichte der Vormarschtross dann wieder das Klubgelände und genoss auf Einladung des Präsidenten ein außerordentlich opulentes Frühstück. Bis zum Abmarsch zum Rathaus gab es noch einige musikalische Einlagen der Blaskapelle.

Der Beginn des Schützenausmarsches, der wieder zusammen mit dem HJK durchgeführt wurde, gestaltete sich etwas schwierig, weil die Veranstalter und die Städt. Bauverwaltung offenbar nicht miteinander reden, obwohl sie denselben Chef haben. Den Oberbürgermeister.  Der Rathausvorplatz war von einem Bauzaun umgeben. Jedenfalls war es nicht einfach, den im 4. Zug vorgesehenen Aufstellplatz zu finden. Trotz der großen Hitze sind aber alle Teilnehmer – bis auf einen im wahrsten Sinne des Wortes Fußkranken – einigermaßen heil auf dem Festplatz angekommen und konnten sich im Festzelt die notwendigen Erfrischungen genehmigen.

Bei der Ausgabe der Städt. Schilder beglückwünschten wir an den folgenden Tagen die Schildträger Dieter Koerth, Bodo Drews und Katharina Freimann.

Fazit: Es war eine fröhliche Veranstaltung und es hat Spaß gemacht. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Es wäre noch schöner gewesen, wenn noch  mehr Klubmitglieder bei den einzelnen Anlässen Flagge gezeigt hätten.

                                         

17 Okt
Arbeitsdienst
Datum 17.10.2020 10:00 - 15:00
27 Okt
VHS Delegiertenversammlung
Datum 27.10.2020
1 Nov
RL Bogen
Datum 01.11.2020
17 Nov
Wurstessen
Datum 17.11.2020 19:00 - 21:00
8 Dez
Weihnachtsschießen
Datum 08.12.2020

Schießzeiten Bogen
jeden Dienstag & Donnerstag
17:00-21:00 Uhr

Andere Zeiten mit Absprache:
Katharina Freimann
(Bogen)
Alina Valentin
(Bogen Jugend)


Schießzeiten Pistole/LG
jeden Dienstag
18:30-20:30 Uhr

Andere Zeiten mit Absprache:
Charles Burkhardt
(Pistole)
Holmar Kleinloff
(Pistole, Luftgewehr)
Michael Feller
(Luftgewehr, KK-Gewehr in der Wilkenburg)


Adresse
Schulenburg Nord 5
30855 Langenhagen

Zum Seitenanfang