Alles begann im November 2014 in der Wilkenburg. Dort nahmen einige Schützinnen und Schützen des NJK beim Weihnachtspreisschießen des VHS teil. Neben den einzelnen Weihnachtspreisen wurde auch die Qualifikation zum Winterkönig ausgeschossen.

Nachdem wir uns mit vier Schützen für das Finale qualifiziert hatten, fand Ende November das spannende Finale mit 30 Schützen in der Wilkenburg statt. Nach 5-minütigem Probeschießen begann der Wettkampf. Gleichzeitig Laden, Zielen und nach 60 Sekunden musste der Schuss abgegeben sein. Danach schied jeweils der Teilnehmer mit dem höchstem Teilerergebnis aus. Nach 30 Schuss stand der Winterkönig fest. Erst im letzten Schuss musste sich unser Klubkamerad Holmar Kleinloff geschlagen geben. 

Das tat der Freude keinen Abbruch, wie man auf dem Foto von der Weihnachtspreis-verteilung unschwer erkennen kann.
Herzlichen Glückwunsch unserem Holmar zum 1. Ritter.

 

Unser Oberschützenmeister Michael Feller, übrigens der 6. Platzierte des Finales, und Christina Feller gratulierten unserem Holmar. Jens Sdrojek und Bodo Drews gratulieren wir ebenfalls zum Erreichen des Finales.

 

Somit geht für den NJK ein erfolgreiches Sportjahr zu Ende. Wir freuen uns auf das kommende Sportjahr und wünschen allen Klubmitgliedern einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start in das Neue Jahr 2015. 

Michael Feller
Oberschützenmeister

 

Niedersächsischer Jagdklub Hannover e.V.

Ausschreibung Vereinsmeisterschaft

Liebe Klubmitglieder,

auch in diesem Jahr werden wir in den Disziplinen Gewehr und Pistole unsere Vereinsmeisterschaften austragen.
Die erfolgreiche Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften ist Voraussetzung für die Teilnahme an den jährlich
stattfindenden Kreis- und Landesmeisterschaften.

Die Vereinsmeisterschaften werden in zwei Wettbewerben durchgeführt.

  1. Wettbewerb :          KK-100 Meter, KK-100 Meter Auflage, KK 50 Meter Auflage, KK 50 Meter liegend

Ort der Austragung:    Schießsportanlage Wilkenburger Str. (Bundesstützpunkt)
Tag der Austragung:   22. November 2014, ab 10.00 - 13.00 Uhr
(Vorschießen:                20. November 2014, ab 18.00 Uhr)

  1. Wettbewerb :          Luftgewehr, Luftgewehr Auflage , Luftpistole, Luftpistole Auflage

Ort der Austragung:    NJK Luftgewehrstand Schulenburg - Nord
Tag der Austragung:   25. November 2014, ab 18.00 Uhr

Die Ausschreibung und Durchführung der Vereinsmeisterschaft 2015 erfolgt auf Grundlage der Sportordnung des DSB in der derzeitigen gültigen Fassung. Die Einteilung erfolgt nach Wettkampfklassen für das Sportjahr 2015 entsprechend der Sportordnung.

Startberechtigt sind alle Klubmitglieder des NJK mit gültigem Schützenpass. Das Startgeld für die Vereinsmeisterschaft in Höhe
von 1 Euro übernimmt der Klub (lt. Beschluss der Jahreshauptversammlung 2005).

Klubmitglieder ohne eigene Waffen können Leihwaffen des Klubs benutzen. Munition hat jeder Schütze selbst zu erwerben, wird aber zu den Terminen bereitgehalten.

Über eventuelle Einsprüche entscheidet eine Kommission von 3 Teilnehmern an der Klubmeisterschaft, die im Bedarfsfall gewählt wird. Die Entscheidung dieser Kommission ist unanfechtbar.

Ein Nachschießen aus besonderen Gründen ist möglich. Die Termine zum Nachschießen werden nach Absprache bekannt gegeben.

Eine Änderung bzw. Ergänzung der Ausschreibung behält sich der Veranstalter vor.

 

Viel Erfolg vor den Scheiben!

Michael Feller
Oberschützenmeister

Für die Vormarschteilnehmer begann der Tag des Schützenausmarsches schon sehr früh. Als sie gegen 3:45 Uhr auf dem NJK-Gelände eintrafen, waren die Musiker des Waldarbeiter Instrumentalmusikvereins aus St. Andreasberg schon da und viele fleißige Hände begannen damit, das für 8:00 Uhr geplante Frühstück vorzubereiten.

Als sich der Bus zur Abholung des Präsidenten, der ersten an diesem Morgen, in Bewegung setzte, waren es doch leider nur sehr wenig Klubmitglieder, die Platz genommen hatten. Von Meyenfeld ging die Fahrt dann nach Letter;  dort wurde Monika Williams, die Gewinnerin der Max-Boser-Kette abgeholt und von da aus ging es nach Buchholz. Es warteten dort die Hannöverschen Jagdhornbläser, um gemeinsam mit den „Harzern“  die musikalische Umrahmung der Abholungen zu vervollständigen. So bei der Gewinnerin  des Grube-Pokals  Christina Feller – und nach einem Gang um die Häuser bei der Bogenmeisterin Alina Valentin .Ein Spalier der Bogenschützen wurde hier schmerzlich vermisst. Wieder zurück in die Sutelstraße zum „Blumehof“, denn dort wartete noch unser Oberschützenmeister, der die Harenberg-Kette errungen hatte. Inzwischen hatte sich  auch der Bus mit den NJK’lern etwas gefüllt und es folgte eine etwas längere Strecke nach Wettmar, wo unser Klubmeister Jens Sdrojek zum ersten Mal seinen Nachbarn demonstrieren konnte, wie herausgehobene Schützen des NJK geehrt werden.



Zur verabredeten Zeit erreichte der Vormarschtross dann wieder das Klubgelände und genoss auf Einladung des Präsidenten ein außerordentlich opulentes Frühstück. Bis zum Abmarsch zum Rathaus gab es noch einige musikalische Einlagen der Blaskapelle.

Der Beginn des Schützenausmarsches, der wieder zusammen mit dem HJK durchgeführt wurde, gestaltete sich etwas schwierig, weil die Veranstalter und die Städt. Bauverwaltung offenbar nicht miteinander reden, obwohl sie denselben Chef haben. Den Oberbürgermeister.  Der Rathausvorplatz war von einem Bauzaun umgeben. Jedenfalls war es nicht einfach, den im 4. Zug vorgesehenen Aufstellplatz zu finden. Trotz der großen Hitze sind aber alle Teilnehmer – bis auf einen im wahrsten Sinne des Wortes Fußkranken – einigermaßen heil auf dem Festplatz angekommen und konnten sich im Festzelt die notwendigen Erfrischungen genehmigen.

Bei der Ausgabe der Städt. Schilder beglückwünschten wir an den folgenden Tagen die Schildträger Dieter Koerth, Bodo Drews und Katharina Freimann.

Fazit: Es war eine fröhliche Veranstaltung und es hat Spaß gemacht. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Es wäre noch schöner gewesen, wenn noch  mehr Klubmitglieder bei den einzelnen Anlässen Flagge gezeigt hätten.

                                         

Niedersächsischer Jagdklub Hannover e.V.

 

Ausschreibung Klubmeisterschaft

Die Disziplin Nr. 1 „Stehender Rehbock“ ist Pflichtdisziplin und muss von jedem Teilnehmer geschossen werden. Darüber hinaus sind drei Wahldisziplinen Nr. 2 bis Nr. 6 zu schießen.

1.         Pflichtdisziplin: Stehender Rehbock
            10 Schuss Ringwertung, 100 m stehend Auflage, 14er Ringscheibe
            Waffe KK 22 lfb (Zielfernrohr erlaubt)

2.         Wahldisziplin: KK 100 m
            100 m stehend Auflage, 15 Schuss, Ringwertung
            Freie Waffe gemäß SpO 1.35

3.         Wahldisziplin: KK 50 m
            50 m stehend Auflage, 15 Schuss Ringwertung
            KK Sportgewehr gemäß SpO 1.40

4.         Wahldisziplin Luftgewehr:
            10 m stehend Auflage, 15 Schuss Ringwertung
            Luftgewehr gemäß SpO 1.10

5.         Wahldisziplin: Luftpistole
            10 m stehend freihändig, 15 Schuss Ringwertung
            Luftpistole gemäß SpO 2.10

6.         Wahldisziplin: Sportpistole
            25 m stehend freihändig, 15 Schuss Ringwertung
            Sportpistole gemäß SpO 2.40

Je Disziplin werden bis zu 5 Schuss Probe erlaubt. Die Probescheibe ist mit den Wertungsscheiben abzugeben.

Klubmeister wird, wer aus den 4 Disziplinen (Stehender Rehbock und drei Wahldisziplinen) im Gesamtergebnis die höchste Ringzahl erreicht. Bei Ringgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis aus der Pflichtdisziplin „Stehender Rehbock“. Besteht auch hier Ringgleichheit, entscheidet die  Mehrheit der 14er, 13er, 12er pp. der Pflichtdisziplin.

Der Klubmeister erhält das Klubmeisterschild als Wanderpreis. Die weiteren 2 Platzierten erhalten Wanderpreise. Bei der Abgabe der Wanderpreise und der Klubmeisterkette werden Ablösebecher ausgegeben.

Der Klubmeister wird anlässlich des Vormarsches zum Schützenausmarsch zu Hause abgeholt.

Die diesjährige Klubmeisterschaft bietet zugleich die Möglichkeit, das NJK - Kreuz zu erlangen.

 

Ort: Schützenverein Schulenburg
15. März 2014           10.00 - 16.00 Uhr

und

Ort: NJK-Klubgelände
18. März 2014           18.30 - 20.30 Uhr

 

Möchten Klubmitglieder andere Disziplinen als Luftgewehr, Luftpistole, KK 100 m,  KK 50 m, zur Meisterschaft schießen, so haben sie dieses bis eine Woche vor Beginn des Wettkampfes dem Oberschützenmeister mitzuteilen.

Die Bedingungen für die Teilnahme an der Klubmeisterschaft sind:

1. Teilnehmerkreis
Teilnahmeberechtigt sind alle Klubmitglieder des NJK, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. ( Ausnahme Wilhelm-Lambrecht-Kette ) Mit der Teilnahme an der Klubmeisterschaft ist zugleich bei der  Erfüllung der Voraussetzungen
(Abschnitt III der Ausschreibung) der Erwerb des NJK-Kreuzes in den Stufen Bronze, Silber, Gold oder Gold mit Brillant möglich. Klubmeister kann nur werden, wer dem NJK als Stammverein angehört und am Schützenausmarsch für den NJK teilnimmt.

2. Bedingungen Klubmeisterschaft im Einzelnen
Geschossen wird, soweit diese Ausschreibung nichts anderes besagt, nach der Sportordnung des DSB (SpO).

3. Bedingungen für das NJK – Kreuz
Jeder Teilnehmer an der Klubmeisterschaft kann sein Ergebnis zugleich als Bewerbung für das NJK-Kreuz werten lassen. Die Mindestbedingungen sind:

Stufe Bronze: Die Stufe des NJK-Kreuzes in Bronze wird an Klubmitglieder vergeben, die aus den Disziplinen der Klubmeisterschaft eine Mindestringzahl von 500 Ring erreicht haben.

Stufe Silber: Die Stufe des NJK-Kreuzes in Silber wird an Klubmitglieder vergeben, die in den vergangenen Jahren die Bedingungen für das NJK-Kreuz in Bronze erfüllt haben und im laufenden Wettbewerb mindestens 530 Ring erreicht haben.

Stufe Gold:  Die Stufe des NJK-Kreuzes in Gold wird an Klubmitglieder vergeben, die in den Vorjahren bereits die Bedingungen für das NJK-Kreuz in Silber erfüllt haben, wenn eine Mindestringzahl von 555 Ring oder mehr erreicht wird.

Stufe Gold mit Brillant: Die höchste Stufe des NJK-Kreuzes in Gold mit Brillant wird an Klubmitglieder vergeben, die bereits in den vergangenen Jahren nach dem Erwerb des NJK-Kreuzes in Gold die Bedingungen für das NJK-Kreuz in Gold mindestens fünfmal wiederholt haben. Der Nachweis ist vom Schützen zu führen.

Bei Erwerb eines Kreuzes der nächsthöheren Stufe ist das der niedrigeren Stufe abzugeben.

Sämtliche Kreuze bleiben Eigentum des NJK und werden den Klubmitgliedern nur als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Beim Ausscheiden aus dem NJK ist das NJK-Kreuz abzugeben. Das NJK-Kreuz wird nur am Klubanzug getragen. Eigentum am NJK-Kreuz erwirbt nur das Klubmitglied, das nach der Vergabe der zuletzt erworbenen Stufe mindestens weitere 10 Jahre dem NJK angehört.

4. Leiter, Aufsicht und Auswertung der Scheiben
Die Leitung des Wettbewerbs um die Klubmeisterschaft sowie die Bewerbung um die NJK-Kreuze obliegt dem Oberschützenmeister, der zu seiner Unterstützung weitere Aufsichtspersonen bestimmt und die Auswertung überwacht. Über eventuelle Ein-sprüche entscheidet eine Kommission von 3 Teilnehmern an der Klubmeisterschaft, die im Bedarfsfall gewählt wird. Die Entscheidung dieser Kommission ist unanfechtbar.

5. Allgemeines
Klubmitglieder ohne eigene Waffen können Leihwaffen des Klubs benutzen. Munition hat jeder Schütze selbst zu erwerben, wird aber zu den Terminen bereitgehalten.

6. Startgeld
Das Startgeld für die Klubmeisterschaft und den Wettbewerb NJK-Kreuz in Höhe von 1 Euro übernimmt der Klub (lt. Beschluss der Jahreshauptversammlung 2005).

Ausschreibung
„Max – Boser – Gedächtnis – Kette“

An den Schießterminen für die Klubmeisterschaft kann sich jedes Mitglied auf dem Schießstand am Schießwettbewerb um die seit 1984 zur Erinnerung an den verstorbenen Präsidenten Max Boser ausgeschriebene „Max-Boser-Gedächtnis-Kette“ beteiligen.

a) Teilnehmer
Alle an der Klubmeisterschaft mitschießenden Klubmitglieder ab Juniorenklasse

b) Disziplin
5 Schuss Kleinkaliber 50 m stehend Auflage (Teilerwertung). Bei Teilergleichheit entscheidet der jeweils zweitbeste Teiler.

Ausschreibung
„Fritz – Harenberg – Kette“

Zur Erinnerung an den 1984 verstorbenen Ehrenpräsidenten Fritz Harenberg wird die von seiner Gattin gestiftete Kette ab 1985 alljährlich im Rahmen der Klubmeisterschaft nach folgenden Bedingungen ausgeschossen:

a) Teilnehmer
Alle an der Klubmeisterschaft mitschießenden Klubmitglieder ab Juniorenklasse.

b) Disziplin
5 Schuss Kleinkaliber 100 m stehend Auflage (Teilerwertung). Bei Teilergleichheit entscheidet der jeweils zweitbeste Teiler.

Ausschreibung
„Dieter – Grube – Pokal“

Zur Erinnerung an unser Klubmitglied Dieter Grube wird alljährlich ein Schießwettbewerb um einen Wanderpokal durchgeführt, an dem sich nach folgenden Bedingungen alle Klubmitglieder des NJK beteiligen können.

Bedingungen
10 Schuss Luftgewehr stehend Auflage, Teilerwertung. Es zählt der beste Teiler.
Bei Teilergleichheit zählt der nächstbeste Teiler.

Der Gewinner des Pokals erhält bei der Abgabe des Pokals einen Ablösebecher und 8 Tage ein Gratisnutzungsrecht der durch Vermächtnis des verstorbenen Klubmitglieds Dieter Grube dem NJK übertragenen Wohnung in Westerland / Sylt.

 

Bitte die im Vorjahr gewonnenen Wanderpreise während der Klubmeisterschaft beim Oberschützenmeister abgeben.

 

Anmerkung:
Die Klubmeisterkette, Max-Boser-Kette, die Fritz-Harenberg-Kette sowie den Dieter-Grube-Pokal und die Wilhelm-Lambrecht-Kette kann nur gewinnen, wer anlässlich des Schützenfestes für den NJK am Vormarsch und am Ausmarsch teilnimmt. Der Gewinner bzw. Gewinnerin des Grube – Pokals, muss den damit verbundenen Gewinn der NJK – Wohnung, bis zur nächsten Klubmeisterschaft eingelöst haben, ansonsten verfällt der Gewinn. Ein Ansparen ist nicht möglich.

 

Viel Erfolg vor den Scheiben!

Michael Feller
Oberschützenmeister

 

Keine Veranstaltungen gefunden

Schießzeiten Bogen
jeden Dienstag & Donnerstag
17:00-21:00 Uhr

Andere Zeiten mit Absprache:
Katharina Freimann
(Bogen)
Alina Valentin
(Bogen Jugend)


Schießzeiten Pistole/LG
jeden Dienstag
18:30-20:30 Uhr

Andere Zeiten mit Absprache:
Charles Burkhardt
(Pistole)
Holmar Kleinloff
(Pistole, Luftgewehr)
Michael Feller
(Luftgewehr, KK-Gewehr in der Wilkenburg)


Adresse
Schulenburg Nord 5
30855 Langenhagen

Zum Seitenanfang