Am 12. August waren Soldaten der 1. Kompanie des Feldjägerbataillons 152 zu Gast auf dem Klubgelände in Schulenburg. Oberstleutnant Hübner, Kompaniechef Hauptmann Diegler und die „Mutter" der Kompanie, Spieß Kujath, brachten die Kameraden mit, die den NJK beim Schützenausmarsch unterstützt hatten. Die Soldaten sollten einmal mit Pfeil und Bogen ihr Können unter Beweis stellen.

Unter der Anleitung von einigen unserer Bogenschützen wurden nach anfänglichen Fehlversuchen — nicht von allen — durchaus achtbare Ergebnisse erzielt. Von einer amtlichen Wertung mit Siegerpodest und Platzierungen wurde aber abgesehen. Dafür gab es für alle Leckeres vom Grill — in bewährter Weise von Manfred Rau zubereitet — mit Beilagen und das eine oder andere Bier. Einige der Feldjäger nutzten auch noch das Angebot und schossen mit Kurzwaffen auf unserem Pistolenstand.