Am vergangenen Wochenende fand in München-Moosach, vom 26. bis 28.08., die Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen des Deutschen Schützenbundes statt. Unter den vielen Teilnehmern, war auch der NJK mit drei Schützinnen und einem Schützen vertreten. Teilgenommen haben  Alina Valentin, sowie Katharina und Konstanze Freimann, in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung Recurvebogen in der Damenklasse. In der Schützenklasse konnte sich Ruven Minoli unter Beweis stellen.

Unter den Teilnehmern war auch die Silbermedaillen-Gewinnerin von Rio,  Lisa Unruh (BSC BB Berlin). Trotz der namhaften Konkurrenz zeigten unsere Damen eine souveräne Leistung. In der Mannschaftswertung sicherten sie sich einen hervorragenden zweiten Platz und somit die Silbermedaille. Mit 1714 Ringen lagen sie nur knapp hinter dem ersten Platz, den sich der BSC BB Berlin, mit 1795 Ringen, sicherte. Bronze ging an die Damenmannschaft vom Kölner Klub für Bogensport mit 1692 Ringen.

In der Einzelwertung schafften es  Alina Valentin und Katharina Freimann bis in die Finalrunde, mussten sich dann aber doch, der Olympia-Zweiten Lisa Unruh, geschlagen geben. So konnten am Ende in der Einzelwertung Katharina mit dem 8.Platz, Alina mit dem 16. Platz und Konstanze mit dem 27. Platz nach Hannover zurück reisen.

Ruven Minoli sicherte sich in der Vorrunde den 24. Platz in der starken Schützenklasse.
Auch wenn es im Einzelfinale nicht sein sollte, war Natalia Butuzova, Co-Trainerin der Olympia-Mannschaft und Vereinstrainerin beim NJK, sehr zufrieden.



Einen herzlichen Glückwunsch an unsere Damen, für diese tolle Leistung!

Wer Lust und Interesse am Bogenschießen gewonnen hat, ist herzlich eingeladen dienstags oder donnerstags, ab 17:00 Uhr bei unserem Vereinstraining in Schulenburg-Nord 5, 30855 Langenhagen, vorbeizuschauen!